Die Abenteurer e.V.
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Die Abenteurer e.V.


 
StartseiteAnmeldenLogin

 

 Veste Nyestadt X - Review

Nach unten 
AutorNachricht
Manni
Orga
Manni

Anzahl der Beiträge : 360
Anmeldedatum : 13.05.09

Veste Nyestadt X - Review   Empty
BeitragThema: Veste Nyestadt X - Review    Veste Nyestadt X - Review   Icon_minitimeMo Mai 27, 2019 9:00 am

Dann legt mal los....
Nach oben Nach unten
Batras



Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 25.09.18

Veste Nyestadt X - Review   Empty
BeitragThema: Re: Veste Nyestadt X - Review    Veste Nyestadt X - Review   Icon_minitimeDi Mai 28, 2019 3:16 pm

Batras und Feo bedanken sich bei allen Anwesenden für dieses tolle Wochenende.
Es gab unglaublich viel zu tun, dank des großartigen Einsatzes der NSC und den allgemeinen Plotangeboten der Orga, Sei es das Stöbern in der Bibliothek, die Spiele in der Halle des Glücks, das Durchstreifen der Umgebung für verstorbene Geister oder die Erkundung der alten Mine. An allen Ecken konnte man die Flexibilität und den Einsatz der NSC beobachten. Hut ab für die ganzen Rollen, die diese Tage möglichst lebendig wirken ließen. Ob jetzt am Casinotisch, als Pilger, Akademiestudent oder Untoter. Ihr hattet alle Hände voll zu tun. Vielen Dank für den Einsatz.

Der Dungeon hat mir super gefallen. Trotz hellem Sonnenschein war es in dem Ding super dunkel, was durch die Nebelmaschine die Illusion eines dunklen Stollens noch besser machte. Die Rätsel waren mega einfallsreich und erforderten sowohl den Verstand, als auch die Umgebung samt Bibliothek, um gelöst werden zu können. Sie waren nicht Klassengebunden, so dass jeder seinen Teil dazu beitragen konnte (Danke an Manni, der uns um 4 Uhr morgens immer noch die Tür ins Dungeon öffnete ^^) Auch die Flexibilität der Orga hat mir gefallen. Zum Beispiel, als ich mit einem alchemistischen Mittel den Luftverbrauch unserer Gruppe verringern wollte. Wir bekamen etwas mehr Zeit in der Mine, was die Arbeit am Tisch nicht umsonst machte. Als uns beide Vögel von der Gegenpartei entlockt wurden, nutzten wir unsere Labormaus (ehemals 17 genannt, jetzt Maurice) als Ersatz. Dies wurde von der Orga anerkannt und brachte uns weiter.

Die Halle des Glücks war interessant, auch wenn ich nur kurz drin war. Ein Pförtner, an jedem Tisch ein Croupier, eine nett bekleidete Dame für die Getränke und natürlich der mysteriöse Mann in Rot, vor dem alle immer warnten. Als ich mir genug Chips zusammengeschnorrt hatte, ging ich mit dem Schmied auf ein wenig Glücksspiel hinein. Alles schön düster dekoriert. Die Waffen mussten abgegeben werden und man bekam sein Gratisgetränk für den ersten Besuch. Ich spielte einmal an jedem Tisch, hatte aber nur wenig Glück ^^ Kurz kam mir der Gedanke, dort etwas zu „Dieben“ aber es waren zu viele Augen anwesend.

Die Bibliothek war wie bekannt libevoll und schön vollgepackt mit Dokumenten, Schriftrollen und Büchern. Viele alte Dinge aber auch Neues dazwischen. Man musste schon ein wenig suchen, für die Dinge, die einen persönlich interessierten. Sowohl Rezepturen, interessante Fähigkeiten in der Magie, sowie Geschichtliches über Nyestadt waren zu finden. Auch Plotlösungen und Hinweise konnten gefunden werden. Im Großen und Ganzen toll gemacht von der Orga.

Die Verpflegung war wie immer top. Das Essen war vielfältig und lecker, sowohl das Frühstück, als auch das Abendessen. Der Mittagssnack und die Fresspackete waren eine schöne Idee von der Orga. Durch die Marken wurde diesmal garantiert, dass auch jeder seine Portion bekommt.

Das Zusammenspiel mit den anderen Spielern hat mir auch gut gefallen. Alle waren sehr offen und obwohl ich mich unter meinen Freunden natürlich am wohlsten fühle, konnte ich auch mit anderen Spielern in die Mine. So konnte ich einige neue Leute kennenlernen und fühlte mich dabei nicht wie das 5te Rad am Wagen ^^ Mein provisorisches Heilerspiel wurde toll angenommen und es gab viele Besucher in unserem Alchemie/Händlerzelt.

Ein kleines MIMIMI hab ich aber dann doch noch: Die Endschlacht war für meinen Geschmack sehr kurz und ging schnell zu ende. Da hätte ich mehr erwartet, wenn ich an die Untotenwellen vom Vorabend denke ^^ kann es sein, dass die NSC schon zu kaputt waren? Könnte ich verstehen, da sie ja den ganzen Tag in verschiedene Rollen schlüpften.

Ich könnte noch mehr schreiben aber dann wird’s hier zu lang.

ich danke allen, die da waren für das tolle und anstrengende Wochenende. Der Orga, den NSC und den anderen Spielern.
Ich hoffe, demnächst viele von euch mal wieder zu treffen.

Beste Grüße an alle.
Batras de`Viera
Nach oben Nach unten
 
Veste Nyestadt X - Review
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Die Abenteurer e.V. :: Cons :: Allgemeine Informationen :: Kritik und Lob-
Gehe zu: